Schluss mit dem Missbrauch von EU-Geldern!

Was ist in Gefahr?

Was ist in Gefahr, wenn populistische Politiker mit der Verwendung von EU-Gelder die Europäische Union schwächen?

  • Unsere Sicherheit im Alltag Nur eine starke und einheitliche europäische Verteidigungspolitik kann ihre Staatsbürger vor den äußeren und inneren Bedrohungen, wie z. B. der organisierten Kriminalität, dem Terrorismus oder der Flüchtlingskrise schützen. Einerseits betreibt die Europäische Union mittels der NATO eine auf Gegenseitigkeit basierende Verteidigungspolitik, andererseits bemüht sie sich, ihre Verteidigungskräfte zu vereinen. In diesem Sinne erhöht sie die Anzahl ihrer Grenzwachen auf 10.000 Personen, um dem Migrationsdruck standzuhalten.
  • Die Freiheit der Arbeit, des Reisens und des Lernens Die Staatsbürger der EU-Mitgliedsstaaten dürfen derzeit frei aus einem Land in das andere reisen. Jeder Mitgliedsstaat bietet den EU-Bürgern die Möglichkeit, frei zu arbeiten, zu lernen und sich nach eigener Entscheidung frei zu verwirklichen, was wir im Schengen-Raum ohne Reisepass, Visum und sonstige bürokratische Schwierigkeiten tun können. Diese Kooperation bietet den EU-Bürgern eine riesige Freiheit und Auswahl, um – gemäß ihrem Talent, Beruf oder Interesse an anderen Kulturen – ein gehaltvolleres und vollkommeneres Leben zu führen.
  • Arbeitsplätze werden abgeschafft, wenn die EU in Gefahr gerät Ein Beispiel: Im Vereinigten Königreich stehen 10 % der Arbeitsplätze in unmittelbarer Verbindung mit der EU-Mitgliedschaft, die wegen des BREXIT in echter Gefahr sind. Jeder einzelne Mitgliedsstaat ist über den Arbeitsmarkt stark mit Europäischen Union verbunden. Ohne die Europäische Union würden diese Arbeitsmöglichkeiten einfach abgeschafft.
  • Zugang zu gesundheitlicher Versorgung Die EU-Bürger können die sogenannte EU-Krankenversicherungskarte kostenlos beanspruchen, die ihnen Zugang zu jeglicher Notfallversorgung gewährt, unabhängig davon, in welchem Mitgliedsstaat sie sich gerade befinden. Das bedeutet für alle EU-Bürger eine große Sicherheit, wenn sie auf Reisen sind, zudem werden sie in dem jeweiligen Land gemäß den vor Ort gültigen Regeln versorgt.
  • Niedrigere Preise von Waren und Dienstleistungen Im Regelfall wird eine Ware, wenn sie aus einem Land in das andere verkauft wird, mit einem Zoll belegt, da die EU jedoch über eine vereinheitlichte Wirtschaft verfügt, ist jeder Warenumlauf zollfrei. Deshalb können wir billiger EU-Waren kaufen, als würden wirtschaftlich eigenständige Länder Handel betreiben. Die Roaminggebühren sind ebenfalls geregelt, so können die Bürger der Mitgliedsstaaten kostengünstiger telefonieren. Darüber hinaus ist der bedeutendste Vorteil des vereinheitlichten Marktes, dass der Luftverkehr so billig ist wie noch nie und das Reisen für breite Massen möglich ist. Dies alles kann in Gefahr geraten.
  • Die Entwicklung der weniger entwickelten Regionen Bekanntlich gibt es in der Europäischen Union ärmere Regionen. Um diese Ungleichheiten zu verringern, hat die EU zwei separate Fonds eingerichtet: den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, der durch eine Förderung der Infrastruktur und der Investitionen der Schaffung von Arbeitsplätzen dient, sowie den Europäischen Sozialfonds, der Arbeitslosen und benachteiligten Menschen hilft, eine Arbeit zu finden. Diese Fonds könnten abgeschafft werden.
  • Unsere Kultur geht nicht verloren Die EU hatte nie eine „offizielle Sprache”, so wurde gewährleistet, dass wir – obwohl wir Mitglieder der Europäischen Union sind – unsere Kultur und sprachliche Identität bewahren können.
  • Jede Nation kann ihre Souveränität in der EU bewahren Jeder einzelne EU-Mitgliedsstaat behält seine grundlegende Souveränität, so ist er beispielsweise in keiner Weise verpflichtet, Mitglied der Europäischen Union zu bleiben. Der Prozess des BREXIT beweist anschaulich, dass die nationale Souveränität bezüglich jeder Regierung, die an der europäischen Kooperation teilnimmt, absolute Priorität besitzt.

Europäische Bürgerinitiative um verhindern zu den Betrug zum Nachteil des EU-Haushalts

Site hosted in Luxembourg

Repräsentant: Zoltán Keresztény
E-mail: info@stopfraud.eu